Juli 2020

Überarbeitung der DVGW-Arbeitsblätter
W 300-3 und W 300-4

Nach Veröffentlichung der grundsätzlich neu überarbeiteten und strukturierten DVGW-Arbeitsblätter W 300 Teile 1 bis 5 im Jahr 2014 steht nun die Revision der Arbeitsblätter an. DVGW-Arbeitsblatt W 300-5, in dem die Anforderungen an die Bauprodukte formuliert sind, wurde bereits Mitte 2020 aufgrund des EuGH Urteils auf die sogenannten „Bauwerksanforderungen“ umgestellt und liegt im Gelbdruck vor. Mit Veröffentlichung ist noch in 2020 zu rechnen.

Die Bauwerksanforderungen an Trinkwasserbehälter und die Instandsetzungsprinzipien werden im Rahmen der Überarbeitung des DVGW-Arbeitsblattes W 300-3 und W 300-4 neu definiert. Hier werden die neu gewonnenen Erkenntnisse von DVGW geförderten Forschungsvorhaben einfließen, die an der Technischen Universität Kaiserslautern im Fachgebiet Werkstoffe im Bauwesen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit und Frau Melanie Merkel, M. Eng. durchgeführt wurden.

In den Regelwerk setzenden Gremien des DIN/DVGW-Gemeinschaftsausschuss NA 119-07-06 AA „Wasserspeicherung“ haben Herr Breit und Frau Merkel die Obmannschaft der Projektkreise zur Überarbeitung der DVGW-Arbeitsblätter W 300-3 und W 300-4 übernommen.